GRUSSWORT

PD Dr. med.
Christian Kurzeder
Prof. Dr. med.
Christina Fotopoulou
Prof. Dr. med.
Ivo Meinhold-Heerlein
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
um den Weiterentwicklungen und dem Stellenwert der operativen Therapie in der gynäkologischen Onkologie gerecht zu werden, haben wir 2012 ein neues Veranstaltungskonzept entwickelt und bisher viermal mit großer positiver Resonanz durchgeführt. Nach der Premiere in Aachen und den Veranstaltungen in Berlin und Essen machen wir 2016 wieder einmal in der Hauptstadt Station und präsentieren erneut ein Feuerwerk an operativen Videos und Live-OP-Übertragungen.
Komplexe abdominalchirurgische Eingriffe zählen heute zum Standardrepertoire des Tumordebulkings beim Ovarialkarzinom, minimalinvasive Verfahren haben ihren festen Platz in der Therapie des Endometrium- und Zervixkarzinoms, radikale Vulvektomien erfordern trickreiche plastische Rekonstruktionen.
Mit GynOnko live möchten wir die aktuellen Entwicklungen operativer Techniken in ihrer Vielfalt an Zugangswegen aufgreifen, gleichzeitig möchten wir die radikal operativen Strategien vermitteln und auch kritisch hinterfragen. Neben den neuen Leitlinien, welchen wir einen eigenen Block widmen, steht dieses Jahr auch eine Session mit einer Reihe von Standpunktdiskussionen auf dem Programm.
Im Namen der Kliniken Essen-Mitte, der Uniklinik RWTH Aachen und der Universitätsmedizin Charité Berlin laden wir Sie ganz herzlich ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine rege Diskussion in Berlin.
PD Dr. med. Christian Kurzeder
Essen
Prof. Dr. med. Christina Fotopoulou
London
Prof. Dr. med. Ivo Meinhold-Heerlein
Aachen